ZENTRUM MACURUNGO

Die ASEM-Grundschule „Jorge José Traquino – Macurungo School“ in Beira bietet Kindern seit 1993 Schulunterricht – von der ersten bis zur siebten Klasse. Die Schule widmet Waisen und gefährdeten Kindern besondere Aufmerksamkeit und gewährt psychologische Unterstützung.

 

Das Schuljahr 2018 begann mit 1260 Schülern, darunter 673 Mädchen. Im Schuljahres 2018 wurden 80 Lernende im Abendkurs der Sekundarstufe unterrichtet – 37 Jungen und 43 Mädchen.

Im Abendkurs unterrichten 9 Lehrer Portugiesisch, Englisch, Geschichte, Geographie, Biologie, Physik, Chemie, Mathematik und visuelle Gestaltung. 

Welche Kosten trägt ASEM?

Das Bildungsministerium bezahlt seit 2007 das Gehalt der 22 Lehrer, welche die Kinder unterrichten. 

ASEM Mosambik trägt alle anderen Kosten.

Erweiterung dringend notwendig

Mit der Entwicklung des umliegenden Wohngebietes und dem damit einhergehenden Anwachsen der Bevölkerung in Macurungo ist es dringend nötig, den verfügbaren Platz an unserer Schule zu vergrössern – vor allem für die Sekundarschulbildung, um die Gemeinde Macurungo und die umliegenden Stadtteile beim kulturellen und wirtschaftlichen Aufstieg zu unterstützen. 


Obwohl das Gebiet ausreichend mit Grundschulen versorgt ist, sind viele meist private für die wirtschaftlich Schwächeren unzugänglich. Zudem gibt es in Macurungo nur eine Sekundarschule. Dies bedeutet, dass viele Schüler nach Abschluss der 7. Klasse aufgrund der Situation nicht in die einzige weiterführende Schule aufgenommen werden können und daher gezwungen sind, ihre Ausbildung zu beenden.


Vor diesem Hintergrund versuchen arme Familien meist nicht, ihre Kinder anzumelden. Dies verhindert die weiterführende Ausbildung vor allem für Mädchen und daher auch ihre soziale Emanzipation. 

Um diesem Bedarf zu begegnen, hat ASEM im Jahr 2013 vom mosambikanischen Bildungsministerium die Genehmigung erhalten, an seinen Schulen Sekundarunterricht von der 8. bis 10. Klasse (ESG1) zu unterrichten, aber um die neuen Klassen einzuführen, braucht die Schule:

  • 5 neue Klassenzimmer, in denen jeweils 60 Schüler untergebracht werden können
  • 2 neue Verwaltungsbüros und 1 neues Lehrerzimmer

 

Nach dieser Erweiterung wird die Schule rund 900 zusätzliche Lernende unterrichten können, davon rund 60% Mädchen.

Wie können Sie helfen?

Ihre Spende kann einmalig oder wiederkehrend sein und wird wie folgt eingesetzt (Kostenangaben sind vom Wechselkurs und der Preisentwicklung abhängig):

  • Zyklon IDAI, März 2019 – Hilfe dringend benötigt : Lesen Sie mehr dazu!
  • Unterrichtsmaterial für ein Kind (Bücher, Hefte, Bleistifte etc.) – CHF 190 pro Jahr und Kind
  • Schulkleidung (Rucksack, Uniform, Schuhe) – CHF 60 pro Jahr und Kind
  • Gehalt der pädagogischen Direktoren (Primar- und Sekundarstufe): CHF 420 pro Monat
  • Zuschuss für Abendschullehrer im Sekundarbereich – CHF 900 pro Monat
  • Gehalt des Betriebspersonals – CHF 750 pro Monat
  • Gehalt der Wärter – CHF 525 pro Monat
  • Betriebskosten des Zentrums (Strom, Reinigung etc.) – CHF 560 pro Monat
  • Schulbänke und Wandtafeln – CHF 200 pro Bank
  • Tische und Stühle – CHF 420 pro Tisch mit 4 Stühlen
  • Renovierung und Instandhaltung der Infrastruktur (Gebäude, Umgebung etc.) – CH 340 pro Monat

 

Geplante Projekte

Falls Sie sich in einem der Erweiterungsprojekte engagieren möchten, senden wir Ihnen gerne die entsprechenden Projektunterlagen für eines der folgenden geplanten Projekte:

  • Bau einer Sekundarschule und einer Universität
  • Eine Bibliothek (wird vom Bildungsministerium vorgeschrieben)
  • Ein Sportplatz, teilweise überdacht 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Jorge José Traquino

Nach einem tödlichen Autounfall unseres ehemaligen Direktors und „Vaters“ von Tausenden von Kindern hat ASEM beschlossen, seine Schulen nach ihm zu benennen: „Jorge José Traquino – Macurungo School“ und „Jorge José Traquino – Manga School“. Ihm zu Ehren und als Dank für die grossartige Arbeit, die er geleistet hat, um damit zu einer besseren Welt beizutragen.

Helfen Sie mit einer Spende!

Galerie